Leitsätze der Wählervereinigung "Unser Wachtberg"

Am Wachtberg (Trutz Ludwig)
Am Wachtberg (Trutz Ludwig)

 

 

Die freie und unabhängige Wählervereinigung "Unser Wachtberg" hat folgende Leitsätze beschlossen:

  • Frühzeitige Bürgerinformation und Bürgerbeteiligung
  • Erhalt des Erscheinungsbildes unserer Gemeinde
  • Stärkung des Dorflebens und des Zusammenhalts
  • Erhalt der Handlungsfähigkeit durch Haushaltsdisziplin

Aktive Teilnahme der Bürger an der kommunalen Politik erfordert Transparenz, Glaubwürdigkeit und Unabhängigkeit. Wir wollen uns dafür einsetzen und dazu die Wege anbieten.


Frühzeitige Bürgerinformation und Bürgerbeteiligung

  • Wir setzen uns für eine frühzeitige, umfassende, ehrliche und sachliche Information der Bürgerinnen und Bürger Wachtbergs zu den Planungen und Vorhaben unserer Gemeinde ein. Die Bürgerinnen und Bürger sollen über wichtige Projekte der Gemeindeentwicklung frühzeitig und umfassend informiert und beteiligt werden.
  • Wir stehen dafür, dass Politik und Verwaltung einen hohen Wert auf die Meinung der Bürgerschaft legen und die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger in einem konstruktiven Dialog ernsthaft und ergebnisoffen in ihre Entscheidungen einfließen lassen.
  • Wir stehen für eine uneigennützige, klientelfreie und bürgernahe Entscheidungsfindung, die auf die Integration aller Bürger und Ortsteile gerichtet ist.

 

Erhalt des Erscheinungsbildes unserer Gemeinde

 

Die Verbundenheit der Wachtberger mit Ihrer Gemeinde wie auch die Attraktivität für Andere beruhen wesentlich auf einer wunderschönen Landschaft und dem dörflich geprägten Charakter Wachtbergs. In dieser Erkenntnis sind wir für

  • den Erhalt und die Pflege des ländlich und landwirtschaftlich geprägten Erscheinungsbildes Wachtbergs, der Dörflichkeit und der Traditionen aller Ortsteile;
  • die Berücksichtigung auch des Natur– und Landschaftsschutzes als Grundlagen einer lebenswerten Umwelt, was auch für die Ausrichtung der wirtschaftlichen Entwicklung gilt;
  • eine stärke Berücksichtigung von Fragen des Hochwasserschutzes und der Verkehrsbelastung in jedem Bebauungsplanverfahren;
  • den Einhalt jedes weitern Flächenfraßes und fordern:

    1. Bebauungspläne sollten nur aufgestellt werden, wenn in dem Ortsteil, in dem die Bebauung vorgesehen ist, die vorhandenen Bauflächen weitestgehend ausgeschöpft sind. Hierunter sind auch Baulücken und Leerstände in Bestandsimmobilien zu berücksichtigen.
    2. In Bereichen, die nicht zu allgemeinen Siedlungsgebieten gehören, muss bei der Planerstellung nachgewiesen werden, dass eine weitere Bebauung zur Deckung des Wohnraumbedarfs von Bürgern der Gemeinde erforderlich ist.
    3. Bebauungpläne müssen, so wie vom Rat beschlossen, umgesetzt und nicht nachträglich durch die Verwaltung durch Befreiungen und Ausnahmegenehmigungen so verändert werden, dass die Bebauung den Willen des Rates nicht mehr wiedergibt.

Stärkung des Dorflebens und des Zusammenhalts

  • Wir wollen uns dafür einsetzen, in den Ortschaften mehr und bessere Möglichkeiten der Begegnung und des Miteinanders zu schaffen, wie z.B. zentrale Plätze der Begegnung.
  • Ein gedeihliches Zusammenleben setzt ein Miteinander aller Generationen voraus. Die Senioren- Jugend- und Familienfreundlichkeit Wachtbergs soll unter Berücksichtigung dieses Aspektes fortentwickelt werden.
  • Das bestehende Einkaufszentrum in Berkum hat bereits zu einem Sterben von Geschäften in den Ortsteilen geführt. Die Sogwirkung nach Berkum lässt sich nicht mehr umkehren, sie wird sich vielmehr durch die bevorstehende Erweiterung "Wachtberg-Mitte" noch verschärfen. Wir sind gegen eine weitere Schwächung des Einzelhandels in den Ortschaften!

 

Erhalt der Handlungsfähigkeit durch Haushaltsdisziplin

  • Die politische Handlungsfähigkeit Wachtbergs ist durch einen gesunden, ausgeglichenen Haushalt wieder nachhaltig herzustellen.
  • Die Ausgaben der laufenden Haushalte dürfen nicht zu einer Belastung nachfolgender Generationen werden, die deren Handlungsspielräume einengt und deren Leistungsfähigkeit übersteigt. Dies setzt eine Aufgaben- und Ausgabenkritik voraus.
  • Eine weitere Belastung aller Bürger durch Erhöhung der gemeindlichen Abgaben und Steuern ist zu vermeiden.
  • Der Haushalt der Gemeinde Wachtberg muss zudem transparent und für alle Bürgerinnen und Bürger verständlich dargestellt werden, damit auch die Bürgerschaft sich mit Vorschlägen aktiv bei der Gestaltung des Haushalts einbringen kann.

Wir laden unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger ein, in allen kommunalen Angelegenheiten bei uns aktiv mitzuwirken, mitzubestimmen und Verantwortung zu übernehmen.